Über den Religionsunterricht finden Sie Informationen unter: downloads

Falls Sie Anregungen oder Fragen haben, nehmen Sie bitte Kontakt auf mit:

Frau Schimansky, Fachkonferenzleiterin Religion

Einblicke in den Unterricht:

Miteinander leben

 

Dieses Lied macht deutlich, worum es geht:

 

1. Herr, gib mir Mut zum Brücken bauen,
gib mir den Mut zum ersten Schritt.
Lass mich auf deine Brücken trauen,
und wenn ich gehe, geh du mit.

 

2. Ich möchte gerne Brücken bauen,
wo alle tiefe Gräben sehn.
Ich möchte hinter Zäune schauen
und über hohe Mauern gehn.

 

3. Ich möchte gern dort Hände reichen,
wo jemand harte Fäuste ballt.
Ich suche unablässig Zeichen
des Friedens zwischen Jung und Alt.

 

4. Ich möchte nicht zum Mond gelangen,
jedoch zu meines Feindes Tür.
Ich möchte keinen Streit anfangen;
ob Friede wird, liegt auch an mir.

 

Äußerung einer Schülerin:

Natürlich kann *Herr* auch Allah, Dausimalek ...sein !

Es kann auch einfach nur: *Gute Macht* bedeuten.

 

Für den Religionsunterricht heißt es:

 

-->Trauminseln gestalten – Für die Kinder die Möglichkeit, sich einmal aus dem anstrengenden Schulalltag *wegzuträumen* und sich bewusstwerden, was im Leben wichtig ist.

-->Aber auch: Brücken bauen und Kontakt zu anderen Kindern aufbauen. Auf den Füßen gestalten die Kinder ihre ganz persönlichen Einladungen, Wünsche …

 

Schi Klasse 4c Brückenmodell 1 

In der Klasse 4c ist es gelungen,

zu jeder Insel eine Brücke zu bauen, die richtigen Worte zu finden und miteinander einen Traum zu erleben.

Schi RU 2017 Brückenmodell 2

Lapbook

Hier werden alle Inhalte des Religionsunterrichtes am Ende der Klasse 4 zusammengefasst.

Viele Erinnerungen bereichern die mühsame Bastelarbeit:

 Schi RU 2017 Lapbook 1

"Ach, die Geschichte war so schön!"

"Die Geschichte vom *Verlorenen Schaf* haben wir im 1. Schuljahr kennengelernt."

"Kaito war der kleine Elefant, der immer sang und damit aus der Herde vertrieben wurde, aber ... "

"Die Josefsgeschichte war sooooo spannend !"

Türme im Religionsunterricht

Ja, was hat das mit Religion zu tun ?

Frau Schimansky meinte heute : „Türme sind groß, sind manchmal wichtig, sind originell, sind standfest, sind hoch …“

Auf unserer Erde gibt es viele Türme. Sie sind von Menschen gebaut.

Auch in der Bibel der Christen wird von einem besonderen Turmbau berichtet:

Der Turmbau zu Babel

( nachzulesen in Gen 11,1–9, also im Alten Testament ganz am Anfang )

 

Türme sind faszinierend!

Sie zeigen uns die Welt von oben.

Was aber passiert unter dem Turm ?

Was passiert während der Errichtung eines Turmes ?

Wie verhalten sich Menschen, die einen Turm errichten ?

 

Viele Fragen – ein Ziel:

In Zufallsgruppen hat die Klasse 3c heute Türme gebaut.

*Wer baut den höchsten Turm?*

*Wer baut den standfestesten Turm?*

*Wer baut den originellsten Turm?*

 

Alles das war nicht mehr wichtig, als wir festgestellt haben:

1. In jeder Gruppe konnte jedes Kind aktiv mitarbeiten.

2. Unstimmigkeiten wurden ohne Streit gelöst.

3. Gemeinsam wurden Lösungen abgesprochen, verworfen, verbessert…

 

Toll!

 

Wir werden uns im Religionsunterricht nun mit der biblischen Geschichte beschäftigen.

 

Hier die Türme und deren Entstehung im Religionsunterricht                 

der Klasse 3c:

Schi RU 2017 Turmbau Babel 1

 

Aus 200 Bausteinen einen Turm bauen - da muss erst mal überlegt werden !

 

Schi RU 2017 Turmbau Babel 2

 

Alle Gruppenmitglieder beteiligen sich an der Planung.

 

Schi RU 2017 Turmbau Babel 3

 

Der Anfang ...

 

Schi RU 2017 Turmbau Babel 4

 

überlegen, planen...

 

Schi RU 2017 Turmbau Babel 5

 

Standfest, originell, hoch und in konstruktiver Gruppenarbeit erstellt.

 

 

Zu Ostern in Jerusalem,

da ist etwas geschehen,

das ist noch heute wunderbar,

nicht jeder kann's verstehen

Dieses Wandbild der Klasse 3a macht deutlich, was dort vor ungefähr 2000 Jahren geschehen ist.

Es ist 2x3 Meter groß, deshalb sind auch Ausschnitte zu sehen:

Schi RU 2017 Wandbild 1 Einzug

Schi RU 2017 Wandbild 2 Bettler

Schi RU 2017 Wandbild 3 Bartimäus

Schi RU 2017 Wandbild 4 Jünger

Schi RU 2017 Wandbild 5 Micha

Schi RU 2017 Wandbild 6 römische Soldaten

Schi RU 2017 Wandbild 7 Schriftgelehrte

Schi RU 2017 Wandbild 8 Zachäus

Psalmen

Mit Psalmen haben sich die 3. Klassen beschäftigt.

Wir haben uns mit Gefühlen auseinandergesetzt und festgestellt, dass jeder Psalm, den wir kennenlernten, ein anderes Grundgefühl hat. Dann entstanden Geschichten zu diesen Grundgefühlen: Wer sagt dies - zum wem  - in welcher Lebenssituation. . .

In *Denkmälern* haben die Kinder ausgedrückt, was der *Psalm 63: Deine Hand hält mich fest * für sie bedeutet :

 Schi RU 2017 Psalmen 1

Diese Gruppe nannte ihr Denkmal: Gottesdreieck

Schi RU 2017 Psalmen 2

 Viele Hände halten uns. Hier sind es die Freunde.

Schi RU 2017 Psalmen 3

*Er*   (Gott oder Allah oder Tausimalek ... ) hält die Welt in seiner Hand.

Wir diskutierten auch, ob es eine *Sie* sein kann, die die Welt in ihrer Hand hält.

Schi RU 2017 Psalmen 4

Deine Hand hält mich ganz fest und schenkt mir Vertrauen.

 

Weihnachten wird in vielen Ländern gefeiert. Jedes Land hat eigene Weihnachtsbräuche. Natürlich gibt es auch Länder und Familien, in denen Weihnachten keine Bedeutung hat. Sie haben ihre eigenen Feste.

Im Religionsunterricht haben wir uns mit dem Thema : Weihnachten in anderen Ländern beschaftigt. Seeeehr interessant !!!

Hier ein winzigkleiner Einblick in die Arbeit mit der Stationsarbeit: Weihnachten in anderen Ländern:

Schi RU 2017 Weihnachten Kartei

Wenn es am Heiligabend zu spannend wird und die Zeit bis zur Bescherung nicht vergehen will, gibt es unter downloads eine Bildergeschichte zum lesen und anmalen ;)

Die Geschichte von Josef und seinen Brüdern (Altes Testament Gen 37…)

wird laut Schulplan im 2. Schuljahr durchgeführt.

Sie ist sehr spannend und sehr lang.

Josef erlebt in seinem Leben viele Höhen und Tiefen in seinem Leben.

Auch wir erleben das und können uns in der Josefgeschichte „wiederfinden“.

Die Klasse 2a hat dieses so dargestellt:

 

Schi RU 2017 Josef.2 jpg

Schi RU 2917 Josef.3 jpg

Die bunten Plättchen machen deutlich, welche Stelle die Kinder am wichtigsten empfanden.

Die Sterntaler

 

Es war einmal ein Mädchen und es war so arm, dass es nichts mehr hatte als die Kleider am Körper und ein Stück Brot in der Hand.

Da ging es im Vertrauen auf den lieben Gott

in den Wald.

 

Da begegnete ihm ein armer Mann.

Er war sehr hungrig.

Da schenkte das Mädchen dem Mann sein Brot.

 

Dann begegnete ihm ein Kind.

Es fror so sehr am Kopf.

Da schenkte das Mädchen dem Kind seine Mütze.

 

Dann begegnete ihm noch ein Kind.

Es hatte keine Jacke. Das Kind fror so sehr.

Da schenkte das Mädchen dem Kind seine Jacke.

 

Dann begegnete ihm ein drittes Kind.

Es hatte keine Hose. Das Kind fror so sehr.

Da schenkte das Mädchen dem Kind seine Hose.

 

Dann begegnete ihm ein viertes Kind.

Es hatte kein Hemd. Das Kind fror so sehr.

Da schenkte das Mädchen dem Kind sein Hemd.

 

Nun hatte das Mädchen gar nichts mehr.

 

Da tat sich der Himmel auf und es fielen die Sterne herab und sie waren lauter blanke Goldstücke.

Und es hatte ein Kleid an, das war so schön.

Da sammelte das Mädchen die Goldstücke und war reich für sein Lebtag.

 

Die Kinder der Klasse 2a haben sich auch überlegt,

was das Mädchen mit den vielen Goldstücken macht.

Das war sehr interessant !  Hier einige Beispiele:

-  Was bedeutet ‚Arm sein‘ ?

-  Was würde ich mir kaufen, wenn ich viel Geld hätte?

-  Gibt es das wirklich, dass sich der Himmel auftut ?

Schi RU 2017 Das Märchen von Sternentaler

 

 

 

Die Geschichte von Abraham (Ibrahim) verbindet Religionen !

Hier die Kurzform :

Schi RU 2017 Abrahams lange Reise

 

 

Die lange Mosegeschichte

Marc Chagall hat in seinem Bild: Gottes Anruf an Mose

einen der Höhepunkte dieses Mythos aus dem AT dargestellt.

Diese Aufträge haben die Kinder bearbeitet.

Gestalte das Bild weiter.

Male dich selber in das Bild.

Notiere Botschaften von Jahwe (Gott).

Notiere die Gedanken von Mose.

Schreibe deine eigenen Gedanken zu dieser Geschichte auf.

Viele tolle Gespräche haben uns deutlich gemacht,

dass diese Geschichte auch heute noch eine große Bedeutung hat.

Schi RU 2017 Mose

 

 Bitte beachten Sie auch die fortlaufende Dokumentation *Reliquiz*.

 

 

 

Downloads
Download
PDF-Dokument, 103 KB
Download
PDF-Dokument, 56 KB
Download
PDF-Dokument, 39 KB
Download
PDF-Dokument, 38 KB
Download
PDF-Dokument, 131 KB
Download
PDF-Dokument, 40 KB
Download
PDF-Dokument, 40 KB
Download
PDF-Dokument, 94 KB
Download
PDF-Dokument, 108 KB